News

07.04.2019

Streckenrekord der Frauen und Teilnehmerrekord bei optimalen Bedingungen gebrochen

Gabius und Scherl mit nächstem Schritt Richtung Olympia

Ein Jahr vor dem 30. Geburtstag konnte der HAJ Hannover Marathon einen rauschenden Lauftag feiern. Mehr als eine Viertelmillionen begeisterte Zuschauer feierten bei optimalen Bedingungen sowohl einen neuen Teilnehmer-, als auch einen neuen Streckenrekord bei den Damen.

Der Kenianerin Racheal Mutgaa war es vorbehalten, die sechs Jahre alte Bestmarke der Ukrainerin Olena Burkovska von 2:27:07 Std. zu toppen und auf 2:26:15 zu schrauben. In ihrem Windschatten kamen auch die Zweit- und Drittplatzierte, Tigist Gebeyahu (Äthiopien; 2:27:34) und Karolina Nadolska (Polen; 2:27:43) noch in die Nähe des alten Streckenrekordes. Die beste Deutsche, Anja Scherl von der LG Telis Finanz Regensburg kam als Achte in 2:32:31 mit gemischten Gefühlen ins Ziel: „Mit einer Zeit fünf Minuten hinter meiner eigenen Bestzeit kann ich natürlich nicht zufrieden sein, so die 32-Jährige: „Es lief ab Kilometer 20 nicht mehr so richtig rund und ich habe noch nicht analysieren können, woran es lag. Als Positives nehme ich aber dennoch mit, dass ich mich nach einer etwas holprigen Vorbereitung durchgekämpft habe."
Bei den Männern setzte der erst 21-Jährige Kenianer Silas Mwetich bei seinem Europadebüt in 2:09:37 Std. das sportliche Highlight und verwies seinen Landsmann Hosea Kipkemboi (2:10:40) und Alebaschew Wale (Äthiopien; 2:10:57) auf die Plätze.
Der Deutsche Rekordhalter Arne Gabius (Therapie Reha Bottwartal) bezwang als Siebtplatzierter seinen Frühjahrsfluch und finished erstmal einen Marathon in der ersten Jahreshälfte.

 „Natürlich hatte ich mir schon eine bessere Zeit als 2:14:29 erhofft, aber ich hatte Atemprobleme und bin unterm Strich zufrieden", so der 38-Jährige: „Ich brauche Wettkämpfe und unterm Strich war es ein wichtiger Schritt Richtung Tokio wenn auch kein großer."

Tom Gröschel hat den Halbmarathon erwartungsgemäß in 1:05:25 gewonnen.
„Ein unvergesslicher, großartiger und hochemotionaler Tag", strahlte Veranstalterin Stefanie Eichel mit den Siegern um die Wette: „Das, was uns von den Teilnehmern und den Zuschauern an Positivem zurückgespiegelt wird, ist kaum in Worte zu fassen. Die Stadt brodelt förmlich vor Euphorie."

Das am Ende der Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr schon wieder pulverisiert und auf stattliche 26.792 Aktive gesteigert werden konnte, geriet bei diesen Umständen fast schon zur Randnotiz. Zur 30. Auflage am 26. April 2020 freut sich der HAJ Hannover Marathon schon jetzt auf die Deutschen Marathonmeisterschaften, die im Rahmen des Laufspektakels in der niedersächsischen Landeshauptstadt ausgetragen werden.