News

11.06.2019

Hannovers Laufszene spendet 26.156,92 Euro für die „Nierenkinder“

26.156,92 Euro - das ist der stolze Betrag, den Hannovers Laufszene bei verschiedenen Aktionen in den letzten Monaten zu Gunsten der "Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e. V." gespendet und "erlaufen" hat. Ob Jogginghosenlauf in der HDI-Arena, das Expertenforum mit den Lauflegenden Uta Pippig und Sabrina Mockenhaupt, beim HAJ Hannover Marathon oder durch den Verkauf von Magnetpins für die Startnummern - es gab reichlich Gelegenheit, für das engagierte Projekt der Selbsthilfegruppe von Eltern chronisch nierenkranker Kinder zu spenden.

"Für uns war es eine ganz besondere Ehre und Auszeichnung, in diesem Jahr der offizielle Sozialpartner des Hannover Marathon zu sein", erklärte Clemens Brauner und bedankte sich bei der Scheckübergabe vor dem hannoverschen Rathaus ausdrücklich bei Flughafensprecher Sönke Jacobsen und Marathon-Chefin Stefanie Eichel stellvertretend für alle, die sich mit ihren Spenden an der großartigen Summe beteiligt haben: "Eine tolle Aktion, die uns bei unseren anstehenden Vorhaben großartig weiterhilft."

Beim HAJ Hannover Marathon im April hatten unter anderem Eltern- und Kinderstaffeln, sowie Mediziner aus der Kinderklinik und auch der Schirmherr der "Nierenkinder", Kabarettist Matthias Brodowy, das Projekt aktiv unterstützt.